Alle Beiträge von Fahnenbruch1

VITA

burkhard fahnenbruch
geboren am 05.10.1962, lebt und arbeitet in essen
autodidakt

AUSSTELLUNGEN UND PROJEKTE
1989 „borbeck – porträt eines stadtteils“ – nrz pressehaus, essen
1989 „bilder und montagen“ – haus der begegnung, essen
2004 „die schöpfung von Joseph haydn“ – illustrationen zum programm der kölner kurrende, philharmonie köln
2005 „schmutzige geschäfte“ – illustrationen zur krimiserie, borbecker nachrichten, essen
2006 „zeichnungen“ – buchhandlung/Verlag/galerie ITEM, essen
2007 „alles zeichnen ist gut, alles zeichnen noch besser“ – bergbaukolonie essen schönebeck.
2009 skulptur im öffentlichen raum, büste Joseph eichendorff – eichendorffschule, essen
2010 „mehr sehen“ – optik breiderhoff, essen borbeck
2011 „stricheleien“ – galerie AUF, essen
2012 „art walk“ – kreativquartier City nord, essen
2013 „sammelsurium“ – hof jünger, kirchhellen
2016 „hinterlassen – schaffen“ – historische gärtnerei holtwiesche, essen
2016 „hinterlassen – schaffen“ – hof jünger, kirchhellen

noch gutes

Es ist gut zu wissen, dass alle zwölf Sekunden irgendwo auf der Welt ein Gedicht geschrieben aber nur alle einhundertdreißig Minuten eines gelesen wird.

Es ist gut zu wissen, wo der Whiskey steht und wo die Dose mit dem Aspirin, wo Bartel den Most holt und man sich den Tod, wo der Schalter ist für EIN und wo der für AUS.

Es ist gut zu wissen, dass ein Wort zu viel genauso richtig sein kann, wie ein Wort zu wenig, dass aber beide Wörter zusammen richtig falsch sind.

Es ist gut zu wissen, dass nur wer nichts sucht alles finden kann, …

und dass angesichts der ungezählten Minderheiten die wenigen Mehrheiten eindeutig in der Minderheit sind.

Es ist gut zu wissen, dass alles, was wir sagen, gegen uns verwendet werden kann aber auch alles, was wir nicht sagen …

Es ist gut zu wissen, dass die Liebe ein vorübergehender Zustand zwischen zwei zu über 70 Prozent aus Wasser bestehenden Verbindungen ist und dass da schon mal Tränen fließen können.

Und es ist gut zu wissen, dass Menschen, die wissen, was sie alles nicht wissen, alles wissen.

* Michael Augustin