vita

burkhard fahnenbruch
geboren am 05.10.1962, lebt und arbeitet in essen
autodidakt

AUSSTELLUNGEN UND PROJEKTE
1989 „borbeck – porträt eines stadtteils“ – nrz pressehaus, essen
1989 „bilder und montagen“ – haus der begegnung, essen
2004 „die schöpfung von joseph haydn“ – illustrationen zum programm der kölner kurrende, philharmonie köln
2005 „schmutzige geschäfte“ – illustrationen zur krimiserie, borbecker nachrichten, essen
2006 „zeichnungen“ – buchhandlung/Verlag/galerie ITEM, essen
2007 „alles zeichnen ist gut, alles zeichnen noch besser“ – bergbaukolonie essen schönebeck.
2009 skulptur im öffentlichen raum, büste Joseph eichendorff – eichendorffschule, essen
2010 „mehr sehen“ – optik breiderhoff, essen borbeck
2011 „stricheleien“ – galerie AUF, essen
2012 „art walk“ – kreativquartier City nord, essen
2013 „sammelsurium“ – hof jünger, kirchhellen
2016 „hinterlassen – schaffen“ – historische gärtnerei holtwiesche, essen
2016 „hinterlassen – schaffen“ – hof jünger, kirchhellen
2018 „6 b – papierliebe“ standesamt der stadt essen
2018 „kunstspur“ stadt essen